Einsatzart Verkehrsunfall       
Einsatznummer 07 - 2017
Einsatzstichwort VU mit Person groß
Einsatzort Überherrn, L168 / Auffahrt B269 neu
Alarmierung durch

Leitstelle Saar

per Digitalmeldeempfänger und Sirene

am Sonntag, den 26.02.2017 um 17:03 Uhr

Alarmierte Einheiten

Löschbezirk Überherrn Süd

Löschbezirk Altforweiler

Löschbezirk Felsberg

Rüstzug Feuerwehr Saarlouis

Rettungsdienst mit 2 RTW's und 1 NEF

Rettungshubschrauber

Polizei

Einsatzdauer

120 Minuten

Mannschaftstärke
Lbz. Altforweiler

10 Einsatzkräfte

Einsatzkräfte
weitere Lbz. + HiOrgs

ca. 30 Einsatzkräfte vor Ort

 

Einsatzbericht:

17:03 Uhr - der Überherrn Faschingsumzug nimmt gerade durch die gesamte Alleestr. seinen Lauf.

Die vor Ort in Bereitschaft stehende Feuerwehr des Löschbezirks Süd erhielt die Alarmmeldung und machte sich sofort auf den Weg zur Einsatzstelle.

 

Gemäß der Meldung der Leitstelle über die Polizei seien zwei PKW frontal ineinander gekracht und zwei Personen seien in ihren Fahrzeugen eingeklemmt.

 

Bei Ankunft des Löschbezirks Süd stellte sich die Lage wie folgt dar:

Ein PKW der Marke BMW mit französischem Kennzeichen kollidierte seitlich frontal mit einem in Deutschland zugelassenen Toyota Aygo. Die Fahrer des BMW konnten ihr Fahrzeug fast unverletzt verlassen. Eine Fahrerin des Toyota wurde in Ihrem Auto eingesperrt und konnte es nicht mehr eigenständig verlassen.

 

Während der Löschbezirk Altforweiler an der Einsatzstelle eintraf, begannen die Kameraden bereits schon mit der Befreiung der Person durch schweres Rettungsgerät. Der Rettungsdienst betreute die Person über die Beifahrerseite, während die Fahrertür entfernt wurde.

 

Nachdem beide PKW's gesichert und die Verletzten an den Rettungsdienst übergeben wurden, bestand kein weiterer Handlungsbedarf für die Feuerwehr. Der seitens des DRK eingesetzte Rettungshubschrauber verließ die Einsatzstelle ohne Patienten. Diese wurden mit dem Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

 

Der Rüstzug der Feuerwehr Saarlouis konnte die Einsatzstelle ohne Maßnahmen verlassen.

 

Zur Klärung der Schuldfrage und des Unfallhergangs war die Polizei vor Ort.

Die Straße blieb für die Einsatzdauer bis ca. 18:45 Uhr voll gesperrt.

 

Fotos: Simon Avenia / Herzlichen Dank!

Bericht: Tobias Jolly

Einsatzfahrzeuge vor Ort

 

FLORIAN ÜBERHERRN

4/43

Lbz. Altforweiler

 

FLORIAN ÜBERHERRN

4/19

Lbz. Altforweiler