Einsatzart Brandmeldung Fahrzeug - groß
Einsatznummer  06 - 2016
Einsatzstichwort LKW - Brand
Einsatzort Villinger Str. / Felsberg
Alarmierung durch

Leitstelle Saar

per Digitalmeldeempfänger und Sirene

am Dienstag, den 16.02.2016 um 18:08 Uhr

Alarmierte Einheiten

Löschbezirk Altforweiler

Löschbezirk Berus

Löschbezirk Felsberg

Löschbezirk Süd mit ELW

Polizei

Einsatzdauer

2,5 Stunden

Mannschaftstärke
Lbz. Altforweiler

19 Einsatzkräfte

Gesamteinsatzstärke
Feuerwehr

47 Einsatzkräfte

Einsatzkräfte
weitere HiOrg's

4 Einsatzkräfte sowie Abschleppunternehmen

Einsatzbericht:

 

Aller guten Dinge sind drei. Heute auch die Einsatzzahl des Löschbezirks Altforweiler. Beginnend mit einer Brandmeldeanlage, weiter mit Brand von Unrat, kam es innerhalb einer Stunde um 18:08 Uhr zur erneuten Alarmierung des Löschbezirks Altforweilers und der umliegenden Löschbezirke.

 

In der Villinger Str. in Felsberg kam es in Richtung Ittersdorf zum Vollbrand eines LKW's.

Der betroffene LKW-Fahrer bemerkte vorerst nichts vom Brand, konnte nur den Verlust des Öldrucks feststellen. Ein aufmerksamer Fahrlehrer, der dem Fahrer entgegenkam, wies ihn eindringlich auf den Brand seines Gefährtes hin.

 

Der Fahrer konnte sich selbst sowie die gesamten Unterlagen in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand. Kurz nachdem sich der Fahrer vom LKW entfernte, brach dieser in Vollbrand aus.

 

Die anrückenden Kräfte der Feuerwehren bereiteten sich nach Ankunft sofort auf einen Schaumangriff zum Ablöschen des Lastkraftwagens vor. Mit zwei Schaumrohren, einmal Schwer - und einmal Mittelschaum sowie einem weiteren C-Rohr mit Wasser wurde die Brandbekämpfung eingeleitet. Glutnester wurden mit dem Einreißhaken freigelegt und abgelöscht. Während der Löscharbeiten wurde der Tank des Fahrzeugs dauerhaft gekühlt, um eine Entzündung sowie eine Verpuffung des Tankinhaltes zu verhindern.

 

Der Einsatzleiter, Wehrführer Alois Thilmont und sein Stellvertreter Markus Ehl überwachten den Einsatz mit der Unterstützung des Einsatzleitwagens und behielten dauerhaft über die Wärmebildkamera die Entwicklung der Hitze am Brandherd im Auge.

 

Nach ca. 45 Minuten wurden die gesamten Löscharbeiten eingestellt. Das Fahrerhaus des Lastkraftwagens brannte vollständig aus. Aufgrund des schnellen Eingrreifens konnten größere Schäden am Auflieger verhindert werden.

 

Es erfolgten weitere Kontrollen von möglichen Brandnestern mittels der Wärmebildkamera. Nach Rückbau der Löschwasserleitungen übernahmen der Löschbezirk Felsberg, die Polizei sowie das Abschleppunternehmen die Einsatzstelle. Die Aufräum - und Abschlepparbeiten dauerten bis in die Nacht. Bei der Brandursache wird momentan von einem technischen Defekt ausgegangen.

 

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Fotografen Hr. Ruppenthal für die Bereitstellung der Einsatzfotos.

 

Der neuste Bericht stammt von Feuerwehr-Magazin:

http://www.feuerwehrmagazin.de/nachrichten/einsatze/vier-feuerwehren-kaempfen-gegen-lkw-brand-57707

 

Anbei die Verlinkung über die Pressemeldung des Saarländischen Rundfunks:

http://www.sr.de/sr/home/nachrichten/panorama/brand_lkw_felsberg100.html

 

Ein weiterer Artikel der BILD - Zeitung ist hier zu finden:

http://www.bild.de/regional/saarland/saarland/brennender-brummi-eingeschaeumt-44591462.bildMobile.html

 

Ein Artikel der Saarbrücker Zeitung befindet sich unter den Einsatzfotos.

 

Bericht: Tobias Jolly

Einsatzfahrzeuge vor Ort

 

POLIZEI

PI Saarlouis

 

FLORIAN ÜBERHERRN

0/10

Wehrführer

 

FLORIAN ÜBERHERRN

1/41/1

Lbz. Süd

FLORIAN ÜBERHERRN

5/42

Lbz. Felsberg

 

FLORIAN ÜBERHERRN
4/43

Lbz. Altforweiler

 

FLORIAN ÜBERHERRN

4/19

Lbz. Altforweiler

 

FLORIAN ÜBERHERRN

3/22

Lbz. Berus

FLORIAN ÜBERHERRN

1/11

Lbz. Süd