Am vergangenen Sonntag veranstalteten die Kameraden aus Felsberg eine Übung mit dem Thema "Verkehrsunfall - eingeklemmte Person.

 

Um die gute Kameradschaft mit dem Lbz. Felsberg und das gemeinsame Arbeiten unter verschiedenen Löschbezirken zu stärken und zu verbessern,   folgten wir der Einladung von Löschbezirksführer Jörg Schönberger sehr gerne.

 

Bei Ankunft am Übungsort stellte sich die Situation wie folgt dar:

Nach einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge befand sich ein Wagen in Seitenlage und drohte den Berg herab zu stürzen bzw. es drohte ein Sturz auf das Dach des Fahrzeugs. Das zweite beteiligte Unfallfahrzeug kam direkt am anderen Fahrzeug zum Stehen und erhöhte die Gefahr, dieses umzuwerfen.

 

Der Löschbezirk Felsberg befasste sich um die Rettungs - sowie Sicherungsmaßnahmen des Fahrzeugs in der Seitenlage. Die Übungsunterstützung aus Altforweiler rettete die Person im aufgefahrenen Fahrzeug und sicherte dieses ebenfalls.

 

Der Übungsablauf erfolgte routiniert und lehrreich. Immer wieder erkennbar ist aber, wie wichtig die Zusammenarbeit mehrerer Löschbezirke bei solchen Unfallszenarien ist. 

 

Zum Abschluss der Übung gab es dann ein Frühschoppen sowie ein gemeinsames Frühstück im Gerätehaus Felsberg.

 

Den Kameraden aus Felsberg ein herzliches Dankeschön für die Einladung und weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit!